Kleinkunstwerk Bad Belzig

Main menu: Home | Über uns | Festival | Fotos | Historisches | Presse | Partner | Vermietung | Kontakt |

Das 2. Komische Festival „Belziger Bachstelze” in Bad Belzig
26. — 28.08.2016

Freitag,  26.08.2016,18.00 Uhr:Frauentag
Samstag, 27.08.2016,18.00 Uhr:Herrentag

Festivalprogramm:

An beiden Tagen treten jeweils 4 Kabarettisten/Satiriker/Comedian/Komiker einzeln oder in Gruppen an, um durch die Gunst des Publikums die „Belziger Bachstelze” zu gewinnen.


Sonntag, 28.08.2016, 18.00 Uhr: Ehrentag

Thomas Nicolai, ein Star der Komischen Szene Deutschlands, bekommt den Belziger Bachstelze-Ehrenpreis 2016, weil er mit seinem Auftritt den Verein K.i.M. e.V unterstützt.

Wir sind ein sehr junges Festival und probieren noch, wie es am besten funktionieren kann: In diesem Jahr ist der Eintritt frei – wir hoffen allerdings auf großzügigen AUSTRITT für die Künstler und den Verein!

Sitzplatzreservierung s. hier


„DANKE!
Der KiM e.V. bedankt sich für die Unterstützung durch die Mittelbrandenburgische Sparkasse/Marktdirektion Bad Belzig.”

Freitag | 26. August 2016 | 18.00 Uhr | Frauentag    (mit einem Herrn)
Duo PianLola

Duo PianLola
„Vom Berliner bis Argentiner”

Eine wunderbare Mischung aus Berliner Kabarett & Argentinischer Tangomusik
Lola Bolze (Gesang) und Jorge Idelsohn (Piano) interpretieren Chansons und Tangomusik von Claire Waldoff bis Homero Manzi ganz neu und verpacken sie in amüsante Geschichten. Es entsteht ein sehr berlinerisches Chansontheater, irgendwie retro und doch hochaktuell.
www.pianlola.de


Lina Lärche

Lina Lärche
„Kann ein Riegel Sünde sein?”

Lina Lärche ist GRANG DAME DE LA SCHANGSONG
Gerade saß sie noch auf ihrer Hollywoodschaukel und heute heißt es für sie: Paris-Hongkong-Bad Belzig! Sie singt nicht nur ihre Lieder, sondern taucht regelrecht in sie hinein, verdreht die Augen und verblüfft ihr Publikum mit der Königsdisziplin des Bodenturnens, dem „dreibeinigen Tisch”. Man muss seinem Publikum schließlich was bieten! Wenn sie ihre Sucht nach Schokoriegeln rappt, von ihrem Nackttanzpartybesuch berichtet oder sich mit roten Rosen überschütten lässt, bleibt kein Auge trocken.
www.linalaerche.de
Foto: Joachim Dette



Ellen Marion Maybell

Ellen Marion Maybell
„Dolce Vita”

der Sängerin (Kabarett-„Schangsongs”) und Dichterin der „Fabelhaftigkeiten” und des piek-schwarzen, hintersinnig sati(e)rischen Humors.
Ellen Marion Maybell ist Satirikerin und Dichterin der Frankfurter Schule, lässt „das Tier ins uns” sprechen, hocherotisch und voller Lebenssaft, das immer nur eins will: anarchisch sein und raus aus sich und „herumschmettern”.
Auf den Pfaden des „animalischen” Dichters Robert Gernhardt


Helene Mierscheid

Helene Mierscheid
„Sex, Drugs & Hexenschuss”

Kabarettistische Lebensberatung
„Wir sind die Generation Mini-Golf. Nach der Flower-Power und vor den Yuppies. Aber wir waren viele, viel zu viele. Wir hatten von allem viel – auch viel Sex, aber nur, weil unsere Klamotten so hässlich waren, dass wir sie nicht schnell genug ausziehen konnten.”
Helene Mierscheid beleuchtet in ihrem neuen Programm die 80er Jahre – das „hässliche” Jahrzehnt. Das Publikum darf sich wie immer mit Sorgenzetteln beteiligen und das aktuelle politische Geschehen kommt nicht zu kurz. Ihre politischen Pointen landen mitten im Berliner Regierungsviertel, und das kann ein paar gründliche Erschütterungen vertragen.
www.helene-mierscheid.de


Die 2. Belziger Bachstelze

Gewinnerin der Belziger Bachstelze am Frauentag ist die wunderbare Lina Lärche.
Herzlichen Glückwunsch.

 
Samstag | 27. August 2016 | 18.00 Uhr | Herrentag
Henning Ruwe

Henning Ruwe
„Bei Mutti schmeckts am besten. Neues aus der Wirtschaft.”

Henning Ruwe ist seit 10 Jahren Gelegenheitskabarettist und macht das laut seinen Kritikern sehr gut. Mit viel Wortwitz und Leichtigkeit gelingt es ihm über die wirklich relevanten Dinge zu reden, kritisch, frech und nie um eine überzogene Pointe verlegen. Da der Jungkabarettist sehr dünn ist – in der Küche macht er sich meistens lieber Gedanken – füllt er nur selten ganze Bühnen allein aus. Diesmal muss er es aber, da sein Kollege im Urlaub weilt. Das kann ja heiter werden.


Archie Clapp

Archie Clapp
„Clappe, das ist Kunst!”

Wenn Comedians zaubern könnten, wenn Zauberkünstler lustig wären, wenn Akrobaten auch mal daneben greifen würden und berühmte Maler abstrakter Bilder zugeben würden, dass sie nicht mal ein Pferd zeichnen können: Dann, ja dann wäre die Welt ein besserer Ort. Dann wäre die Welt ein bisschen „Archie”.

Provokant, blitzschnell, direkt, charmant und immer authentisch gibt Archie Clapp seiner wilden Cross-Genre-Show mit skurrilen Geschichten, verrückte Erklärungen und dem ständigen Austausch mit seinem Publikum einen Rahmen.
Der sympathische Anarcho-Clown nimmt seine Zuschauer mit auf die Reise nach der Frage: Was ist denn nun Kunst? Und findet er eine Antwort? Fest steht zumindest schon jetzt: Kunst kommt bei Clapp auf jeden Fall von Können!
www.archie-clapp.de


Marc-Christopher Theis

Marc-Christopher Theis
„In Berlin werd' ich ganz groß”

Klein aber fein. Frech, witzig, schnell.
Es gibt viele Adjektive die den Witzbold aus Hessen beschreiben könnten. Eines ist er auf jeden Fall: „Sehenswert”.
Mit seinen 1,68 m ist er ein Kleinkünstler im wahrsten Sinne des Wortes. In einer Kleinstadt aufgewachsen und die Bühnen in seiner Umgebung unsicher gemacht, zog es ihn 2012 in die Hauptstadt. Dort lernt Marc das wahre Leben kennen. Menschen, Nachtleben und U-Bahnen. (Doch, dass auch dies seine ganz besonderen Eigenarten mit sich zieht, wird ihm schnell bewusst.) Marc nimmt Sie mit in seine Welt, bestehend aus schaurig-schönen Kindheitserinnerungen, Familienerlebnissen und dem aktuellen Wahnsinn zwischen Schauspiel und Privatleben im Großstadtdschungel Berlin.


Gerd Normann

Ranger Ömmes
„Das Große Zapfen-Streicheln”

Nachdem Gerd Normann als Sauerland-Ranger zusammen mit der Band Twersbraken im Sauerland mittlerweile Kultstatus erreicht hat, ist Ranger Ömmesl bereit, als ordnungsliebender Schutzbereichsbeauftragter für die ganze Republik, zum Rundumschlag durchs Unterholz der Befindlichkeiten auszuholen. Er weiß auch schon genau, wen er alles treffen will. Jogger, Nordic Walker, Hundehalter, Bürohengste und Handystarrer werden gnadenlos auf die Lichtung gezerrt und zur satirischen Bespaßung freigeben.
Ab Mitte 2016 steigt Ranger Ömmes von der Palme auf den ihn die Naturverächter getrieben haben und präsentiert sein erstes komplettes Abendprogramm. „Das Große Zapfen-Streicheln” – wird es heißen und eine Mischung aus Kabarett und Comedy präsentieren, die jeder Trauerweide ein Lächeln in die Fruchtknoten zaubert.
www.gerdnormann.de


Die 2. Belziger Bachstelze

Gewinner der Belziger Bachstelze am Herrentag ist der grandiose Archie Clapp.
Herzlichen Glückwunsch.

 
Sonntag | 28. August 2016 | 18.00 Uhr | Ehrentag
Thomas Nicolai

Thomas Nicolai „URST”    |    Ehrenpreisträger 2016

URST, so heißt die neue Show des Berliner Chamäleons, pardon, des Berliner Comedians mit der sächsischen Seele. Thomas Nicolais URST ist ein bunter und unterhaltsamer Mix aus Comedy- und Music-Acts, ein Feuerwerk des gehobenen Nonsens – URST-abwechslungsreich, URST-vielseitig und URST-komisch.
Thomas Nicolai erhält den Belziger Bachstelze-Ehrenpreis 2016, weil er mit seinem Auftritt das Festival und den Verein K.i.M. e.V. unterstützt.
www.thomas-nicolai.de